Logo

Home

|

Ökologie und Ökonomie

|

Umweltethik

|

Sustainable Development

|

Unternehmensethik

|

Lösungen

|

Links

1) Adressaten

|

2) Vorteile

|

3) Prüfschema

|

4) Vermarktung

Linie
Abstand

Adressaten einer Unternehmensethik

Abstand
 

 

Eine Unternehmensethik kann sich an unterschiedlichste Personen bzw. Bezugsgruppen wenden wie z.B. Kunden, Konkurrenten, die Regierung, das Ausland, die Gesellschaft, Lieferanten, Anwohner, die Natur, Tiere, künftige Generationen, Kapitalgeber und Mitarbeiter.

Die folgende Grafik soll einen Überlick über mögliche Adressaten vermitteln:

Adressaten einer Unternehmensethik: Kunden (z.B. hohe Produktqualität und Werbeethik), Konkurrenten (Fairneß im Wettbewerb z.B. durch Verzicht auf Preisdumping), Regierung (z.B. Ausübung von Macht durch Drohung mit Entlassungen), Ausland (z.B. Ausnutzung geringerer Umwelt- und Arbeitsschutzgesetze und keine Gewinn-Reinvestition), Gesellschaft (ehrliche, klare und rechtzeitige Informierung z.B. über Produktionsrisiken), Lieferanten (Verzicht auf Knebelungsverträge bei Nachfrageübermacht), künftige Generationen (Sustainable Development), Natur (Sustainable Development), Anwohner (z.B. Lärm- und Schadstoffreduzierung und äußere Gestaltung des Betriebes), Kapitalgeber (Erhalt von Eigentum und Rentabilität), Tiere (z.B. Verzicht auf Tierversuche und Schonung von Ökosystemen), Mitarbeiter (z.B. Arbeitsplatzsicherheit, Arbeitsbedingungen, Unfallschschutz, Lohn- und Leistungsgerechtigkeit)

Bild: Adressaten einer Unternehmensethik

 

 

 

© 2016 Treffpunkt Umwelt-Ethik | Adressaten und Handlungsfelder einer Unternehmensethik |  Liste | Kontakt

Abstand