Logo

Home

|

Ökologie und Ökonomie

|

Umweltethik

|

Sustainable Development

|

Unternehmensethik

|

Lösungen

|

Links

Linie
Abstand

Begründungsformen einer Umweltethik

Abstand
 

 

Mit der Freisetzung von technischem Wissen und wirtschaftlicher Macht nie gekannten Ausmaßes in der Geschichte der Menschheit und der damit zusammenhängenden Umweltkrise, erfahren umweltethische Fragen heute eine neue Bedeutung.

Immer häufiger wird die Forderung laut, Eingriffen von Mensch und Wissenschaft in die Natur ethische Grenzen zu setzen. Ein Entscheidungsträger im Umweltmanagement eines Unternehmens kann in diesem Zusammenhang vor folgenden Fragen stehen:

Abstand

  • Ist der Mensch nur sich selbst gegenüber verpflichtet oder in Wahrheit auch gegenüber Tieren, Pflanzen und Landschaften?

  • Wie weit reicht die Verantwortung des Menschen und der Gesellschaft für die natürliche Umwelt? Sollten der Natur eigene Rechte zugestanden werden oder dürfen unter ethischen Gesichtspunkten pflanzliche und tierische Artenvielfalt kurzfristigen ökonomischen Vorteilen geopfert werden?

  • Können nichtmenschliche Lebewesen und unbelebte Materie überhaupt Träger von eigenständigen Rechten sein?

Abstand

Untergliedert werden kann eine Umweltethik demfolgend danach, inwieweit Tieren, Pflanzen und unbelebter Natur eigenständige Rechte neben dem Menschen zugebilligt werden:

Abstand

  1. Anthropozentrische Umweltethik: Nur der Mensch besitzt eigenständige Rechte.

  2. Pathozentrische Umweltethik: Alle schmerz- und leidensfähigen Lebewesen besitzen eigenständige Rechte, d.h. auch Tiere.

  3. Biozentrische Umweltethik: Alle Lebewesen besitzen eigenständige Rechte, d.h. auch Tiere und Pflanzen

  4. Holistische Umweltethik: Die gesamte Natur besitzt eigenständige Rechte, d.h. auch unbelebte Materie

Abstand

Die folgende Grafik verdeutlicht den Zusammenhang der verschiedenen Ansätze:

Abstand

Schaubild für eine anthropozentrische (nur der Mensch), pathozentrische (Mensch und leidensfähiges Lebewesen), biozentrische (Mensch, Tier, Pflanze) und holistische (Mensch, Tier, Pflanze, unbelebte Materie) Unterteilung der Umweltethik nach dem jeweiligen Träger von Rechten. Bei den Umweltethiken jenseits der anthropozentrischen erfolgt eine Durchbrechung, dass der Mensch alleine der Träger von Rechten ist.

Bild: Was ist Umweltethik? Definition und Unterteilung.

Abstand

Das oben stehende Gliederungsschema ist hierarchisch aufgebaut, d.h. die nächsthöhere Stufe beinhaltet idealerweise auch die vorausgegangene(n) Stufe(n).

Zur Definition der einzelnen Ansätze und wichtigen Vertretern wie Immanuel Kant oder Albert Schweitzer:

 

» Anthropozentrik

» Pathozentrik

» Biozentrik

» Holistik

 

Wie es sich in der anschliessenden Diskussion zeigt, sind alle vier Umweltethiken gleichermaßen schwer in die Praxis umzusetzen und es ist oft schwierig, bestimmten Handlungen eindeutige umweltethische Motive zuzuordnen.

Abstand

» Zur Diskussion der vier umweltethischen Konzepte

 

"Ethik kann so wenig zur Tugend verhelfen, als eine vollständige Ästhetik lehren kann, Kunstwerke hervorzubringen."

"Moral predigen ist leicht, Moral begründen ist schwer."

( Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788-1860 )

 

 

 

© 2013 Treffpunkt Umweltethik - Definition, Begründungsformen, Menschenbild, Erklärung, Ansätze und Unterteilung | Liste | Kontakt

Abstand